Behandlungsablauf

  1. Konsultation und Befundaufnahme
    Der erste Termin beim Kieferorthopäden dient zum ersten Kennenlernen und zur Feststellung ob überhaupt eine Behandlungsnotwendigkeit vorliegt.
  2. Dokumentation
    Beim zweiten Termin werden alle zur Erhebung der Diagnostik und Behandlungsplanung notwendigen Unterlagen (Röntgenaufnahmen, Photos und der Bissabdrucknahme) hergestellt.
  3. Behandlungs- und Kostenplan
    Der dritte Besuch dient zur Präsentation und Diskussion der geplanten Behandlung und der Behandlungskosten.
  4. Aktive Behandlung
    Während der aktiven Behandlung erfolgen die Kontrolltermine ca. alle 4-5 Wochen.
  5. Retentionsphase
    Die Erfahrung hat gezeigt, daß das Ergebnis kieferorthopädischer Bemühungen ohne entsprechende Sicherungsmaßnahmen in den meisten Fällen leider nicht stabil bleibt. An die aktive kieferorthopädische  Therapie,  durch  die  eine  Korrektur  der  Zahnstellungs-  und  Kieferanomalie erfolgt, muß sich daher eine Phase der Stabilisierung – die sogenannte Retention –  anschließen, in welcher sich das Gebiß so weit festigen kann, daß ein Rückfall in die alte Position unterbleibt.
Menu
Réservation en ligne